MIGUEL TORRES

Seit dem 19. Jahrhundert erzeugt die Familie Torres Wein. Doch erst 1970 legten Jaime und Miguel Torres sen. mit der Gründung des eigenen Weinguts im katalanischen Penedès den Grundstein für das heute international erfolgreiche Unternehmen. Pioniergeist, Wissen, Erfahrung, Qualitäts- und Traditionsbewusstsein wurden von Generation zu Generation weiter gegeben.
Eines der zweifellos verdienstvollsten Familienmitglieder ist Miguel A. Torres, der sich wie kein anderer Winzer seiner Zeit um den spanischen Qualitätsweinbau verdient machte und macht: Innovative Schöpferkraft gepaart mit dem größten Respekt der Weinbautraditionen, engagiertes Eintreten für einen ökologischen Weinbau oder die Wiederentdeckung und Neuanpflanzung autochthoner Rebsorten sind nur einige Indizien, die die hohe Qualität und weltweite Anerkennung der Torres-Weine erklären mögen.
Der Wine Enthusiast, der Torres im Januar 2007 zum Besten Europäischen Weingut Europas 2006 kürte, zeichnete Torres für seine Innovationskraft, seinen Einsatz für Forschung und Entwicklung, seine Bedeutung in der Welt der Weine und Spirituosen und nicht zuletzt sein Verdienst um das internationale Ansehen der spanischen Weine aus. Der Meiniger Verlag, der dem Winzer im März 2010 den Ehrenpreis für das Lebenswerk verlieh, ehrte Miguel Torres als Pionier und Wegbereiter des modernen und dennoch traditionsbewussten spanischen Weinbaus, [als] eine Ikone der internationalen Weinwelt.
Und auch die Juroren der International Wine Challenge in London, die Miguel Torres am 7. September desselben Jahres ebenfalls den Lifetime Achievement Award verliehen, betonten in ihrer Begründung insbesondere Miguel Torres Beitrag zur Modernisierung der Welt der Weine sowie sein starkes Engagement für den Umweltschutz und gegen die Ursachen des Klimawandels.
Das britische Fachmagazin Drink Business wählte Torres zur Green Company of the Year 2010 und sogar die UN-Agentur RTCC (Responding to Climate Change Organisation) ließ es sich nicht nehmen, Torres als einen Pionier der Umweltverantwortung auszuzeichnen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.